Jugendhänsele


Die Tradition am Leben erhalten

Die Weiterführung des Brauchtums der Überlinger Hänselefastnacht ist eine Hauptaufgabe der HZÜ. Dabei spielt die Nachwuchspflege eine sehr wichtige SCAN0025(1)Rolle. So werden junge Hänsele bis zum Alter von 17 Jahren, die noch nicht offizielle Zunftmitglieder sein können, aktiv an die HZÜ herangeführt. Eine entsprechende Plakette kennzeichnet die Zugehörigkeit zu den „Jugendhänsele“. Eine Registrierung ist erforderlich.

Den jungen Hänsele werden hier immer wieder die Überlinger Narrentraditionen näher gebracht. Hierzu gehört unter anderem auch das korrekte Verhalten als Hästräger und die Einhaltung der festgelegten Anzugsordnung. Nur wenn diese lang schon gelebten und gewachsenen Traditionen rein und unverfälscht weiter gegeben werden, können sie auch in der Zukunft erhalten bleiben.

ubx_kirchmaier_bild_1
(c) HZÜ-Bild 2009

Die HZÜ schafft zudem über das Jahr hinweg eine Bindung der Jugendhänsele an die Zunft. Hierzu wird auch immer wieder zu unterschiedlichen Aktionen eingeladen. Wer als junger Überlinger mit dabei sein will, nimmt einfach mit der Hänselezunft Überlingen (HZÜ) Kontakt auf (Abbildung links zeigt Hänselevater Harald Kirchmaier mit einem jungen Hästräger – Mitglied bei der großen Gruppe der Jugendhänsele der HZÜ).

Ansprechpartner für die Jugendhänsele in der HZÜ sind die Hänseleräte Jens Choinowski und Helmut de Francisco. Den Kontakt zu den Jugendhänsele in der HZÜ gibt es hier via [E-Mail] oder über unser [Kontaktformular]